Budimir - Triada Weiß 2015

Lieferzeit
2-4 Werktage
12,40 €
Inkl. 19% Steuern,exkl. Versandkosten
(16,53 € / 1 l)
Auf Lager
Triada Weiß von Vino Budimir ist eine Einführung in die wichtigste regionale Rebsorte: Tamjanika. Ein Anteil von 40% Tamjanika werden cuvetiert mit 30% Sauvignon Blanc und 30% Chardonnay.

Weißwein - Budimir Triada Weiß 2015

Triada ist die Dreifaltigkeit oder der Dreiklang. Im Weingut Vino Budimir steht dies für die Familie, das Land und den Wein. Dieser Weißwein ist eine Einführung in die wichtigste regionale Rebsorte: Tamjanika. Ein Anteil von 40% Tamjanika werden cuvetiert mit 30% Sauvignon Blanc und 30% Chardonnay. Der Sauvignon Blanc verleiht dem Weißwein eine wunderbare Frische und der Chardonnay gibt dem Wein einen vollen Körper. Dieser Weißwein wird fruchtbetont mittels Kaltmazeration und im Stahltank ausgebaut.

Nase und Mund

Eine feingliedrige und komplexe aber fruchtbetonte Nase. Pfirsich und Apfel dominieren. Am Gaumen frisch und klar mit einer animierenden Säure.

Unsere Empfehlung

Passt am besten zu Pasta Gorgonzola und Spaghetti mit Meeresfrüchten.

Steckbrief
BezeichnungWeißwein aus Serbien
LandSerbien
RebsorteChardonnay, Sauvignon Blanc, Tamjanika
AusbauEdelstahltank
Jahrgang2015
PrädikatNein
Trinkreifesofort, lagerfähig 3 -5 Jahre
Geschmacktrocken
Trinktemperatur10-12 °C
Weinstilharmonisch & elegant
Alkoholgehalt12,5 % vol.
Restzuckerg/l
Säuregehalt6,07 g/l
Extrakt18,5 g/l
Inhalt0,75 l
AllergeneEnthält Sulfite
AbfüllerVino Budimir d.o.o., Borjanska 23, Aleksandrovac 37230, Serbia
ImporteurSamovino - Lukas Ertl, Langenscheidtstr. 8a, 10827 Berlin
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Budimir - Triada Weiß 2015
Ihre Bewertung

Serbische Weine vom Weingut Vino Budimir (Winzer)

Die Winzerfamilie Budimir ist stolz auf ihre über 130-jährige Geschichte. Erstmals wurde das Weingut Vino Budimir in einem Dokument des damaligen serbischen Königs Milan Obrenović benannt. Seitdem wird die Weinbautradition von der Familie Budimir bereits in der sechsten Generation weitergegeben. Die Seele des Weinguts ist Großvater Budimir Zdravković, genannt Deda Buda. Er blickt mittlerweile auf über 70 Weinernten zurück und hilft auch heute noch bei der Arbeit im Weinberg oder mit wertvollen Tipps während der Vinifizierung.

Das Weingut Vino Budimir steht wie kaum ein anderes in Serbien für die Verbindung von Altem und Neuem. Durch erhebliche Investitionen konnte der einst kleine Familienbetrieb in ein modernes Weingut umgebaut werden und ist mittlerweile zu einem Aushängeschild für die ganze Weinregion Župa West-Morava geworden. So konnten die Weine vom Weingut Vino Budimir bereits internationale Erfolge verbuchen. Beispielsweise hat Marc Squires von Robert Parker’s Wine Advocate den Wein Svb Rosa als ersten serbischen Wein überhaupt mit 91 Parker-Punkte bewertet.

Vino Budimir - Weinregion Župa West-Morava (Serbien)

Das Weingut Vino Budimir aus Serbien hat seinen Sitz inmitten der sanften Hügel um die Statdt Aleksandrovać, dem Zentrum der Weinregion Župa West-Morava, etwa 230 Kilometer südlich von Belgrad gelegen. Die Weinberge des Weinguts können auf historisch zu nennende Rebbestände zurückgreifen. So sind einige Weinlagen mit über 100-jährigen Prokupac-Reben bestockt.

Zum Weingut Vino Budimir selbst gehören 11 Hektar an Weinbergen, weitere Weintrauben werden von ausgesuchten Bauern hinzugekauft. Der 2006 ausgebaute Weinkeller ist für eine Kapazität von bis zu 500.000 Liter Wein ausgelegt. Die ältesten Weinberge befinden sich über dem Kloster Drenča, auf einem südlich ausgerichteten Hügel Namens Gubovac. Gubovac liegt auf ungefähr 300 Metern Höhe und besitzt eine Steigung von 10 bis 55 Grad.

Vino Budimir - Rebsorten und Ausbau

Vorwiegend werden autochthone serbische Rebsorten angebaut: Die rote Rebsorte Prokupac und die weiße Rebsorte Tamjanika. Prokupac erreicht einen hohen Zuckergehalt und kann bei entsprechender Verarbeitung fabelhafte Tannine entwickeln. Oftmals wird die rote Rebsorte Prokupac auch mit einer internationalen Sorte wie z.B. Cabernet Sauvignon oder Merlot als Cuvée verschnitten. Tamjanika dagegen ist ein sehr aromatischer Wein, der Name leitet sich vom serbischen Wort für Weihrauch (tamjan) ab. Wie in den meisten Weinkellereien in Serbien wird diese Muskat-Variante bei Budimir trocken ausgebaut.

Die Weinbauphilosophie bei Vino Budimir baut auf einer langen Fermentation mit minimalen Einwirkungen auf den Prozess. Die Weine werden in Eichenfässern verschiedener Größen ausgebaut. Dabei kommen meist Weinfässer zum Einsatz, die bereits zum zweiten, dritten oder sogar zum vierten Mal gefüllt werden. Dies soll dem dominanten Geschmack der Fässer entgegenwirken und die delikaten Aromen von Prokupac, Tamjanika, Merlot, Cabernet Sauvignon und Riesling (Rheinriesling) bewahren. Die Weine vom Weingut Vino Budimir sind sehr reif und kräftig aber dennoch weich und zerbrechlich im Charakter.

Serbische Weine aus der Weinregion Župa West-Morava

Die Weinregion Župa West-Morava liegt in Südserbien, 230 km von Belgrad entfernt. Sie wird von allen Seiten von Bergen umgeben: Kopaonik (2.017m), Željin (1.785m), Goc (1.123m) und Jastrebac (1.494m). Das ganze Tal kann in Ober- und Unter-Župa aufgeteilt werden, wobei der Großteil der Weinberge in Unter-Župa zu finden sind.

Das Wort Župa ist slawischen Ursprungs und bezieht sich auf eine Verwaltungsregion oder eine Gruppe von Dörfern. Im Laufe der Zeit hat sich die Bedeutung des Begriffs jedoch gewandelt und bedeutet heute eine Region mit einem milden Mikroklima, die vor Winterfrost, kalten Winden und Schneewolken geschützt ist. Die bekannteste Župa in Serbien ist heute die historische Weinregion Župa Aleksandrovać, welche die serbische Weinbautradition über viele Jahrhunderte aufrecht erhalten hat.

Župa West-Morava - Klima und Böden

Die Weinregion Župa West-Morava bzw. die Stadt Aleksandrovać besitzt ein gemäßigtes kontinentales Klima mit der Besonderheit eines mediterranen Subklimas. Die Winter sind mild mit wenig Schnee und die Temperaturen fallen selten unter minus 10 Grad Celsius. Die trockenste Zeit des Jahres ist von April bis Juni. Der Herbst ist in der Regel sonnig und trocken, was besonders günstig für die späten Rebsorten wie Prokupac ist. Typisch mediterrane Früchte und Nüsse sowie Feigen und Mandeln werden hier ebenfalls mit großem Erfolg angebaut.

Der größte Teil der Weinberge befindet sich im unteren Teil der Župa West-Morava mit Böden, die größtenteils aus alluvialen Ablagerungen auf dem Talboden und Sedimente auf den Berghängen bestehen. Pedologisch sind die vorherrschenden Böden Braunerden, Schwarzerde und verschiedene Sorten von Podsol.

Župa West-Morava - Geschichte

Wein war schon in römischen Zeiten ein wichtiges Element des täglichen Lebens in Župa. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen über Župa West-Morava und seine Weinberge stammen jedoch aus dem 12. Jahrhundert. Der Groß-Župan Stefan Nemanja, der Gründer des mittelalterlichen serbischen Staates, spendete mehrere Dörfer in Župa und Ihre Weinkeller an das Kloster Studenica. Alle diese Dörfer wurden verpflichtet, das Kloster mit Wein zu versorgen.

Im 19. Jahrhundert wuchs das Dorf Kožetin und wurde die Stadt Aleksandrovać, die schnell eine der wichtigsten Drehscheiben für die Versorgung von Wein im gesamten Balkan wurde. In Belgrad und in anderen Städten spezialisierten sich viele Weingeschäfte auf den Verkauf der Weine aus der Župa West-Morava. Im Jahre 1882 kam die Reblaus nach Župa und verwüstete sämtliche Weinberge. Die Einrichtung einer staatlichen Rebschule in Aleksandrovać im Jahr 1891 rettete viele Bestände und half in der Wiederherstellung der Weinberge.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts besaßen einige Familien aus Župa West-Morava Weinkeller mit Kapazitäten von mehreren Millionen Litern. Wein und Weintrauben waren die Haupteinnahmequelle für viele Familien in Župa. Mehrere Kriege im 20. Jahrhundert brachten die Entwicklung der Weinherstellung in Župa West-Morava jedoch zum Stillstand. Die Weingenossenschaften wurden verstaatlicht und Winzern wurde verboten, Wein für kommerzielle Zwecke zu produzieren.

Župa West-Morava - Rebsorten

Die Weinregion Župa West-Morava ist eine kleine Weinoase mit den serbischen autochthonen Rebsorten Prokupac (rot) und Tamjanika (weiß). Daneben werden in den Weinbergen auch internationale Sorten wie Riesling (Rheinriesling), Cabernet Sauvignon, Merlot und Chardonnay angebaut. Die Rebsorte Zupski Bojadiser, eine Kreuzung von Alicante Bouschet und Gamay, wurde direkt nach der Weinregion Župa benannt.

Auch einige alte lokale Rebsorten können auf kleinen historischen Weinbergen gefunden werden. Diese Weinberge bewahren noch Schätze wie die Rebsorten Drenak, Trnjak, Rkaziteli und Žilavka. Traditionell ist die typische Erziehungsart der Weinreben in Župa seit der Antike die Buschrebe. Sie ist am besten für die Rebsorte Prokupac geeignet, da sie den ganzen Tag viel Sonnenschein benötigt. In der Weinregion Župa West-Morava gibt es noch Exemplare die bis zu 120 Jahre alt sind.

Das könnte dir auch gefallen

VINOFLIX unterstützt den verantwortungsvollen Genuss alkoholischer Getränke und beachtet das gesetzliche Mindestalter. Copyright © 2018 VINOFLIX. All rights reserved.